Die Hansestadt Rostock – eine Heimatliebe

Ein Blick über die Hansestadt Rostock - Standort des Büros

Startet man mit einem Blog, stellt sich im gleichen Atemzug die Frage nach dem ersten Blogbeitrag. Womit will man beginnen, wovon soll der erste Beitrag handeln, was ist interessant für die Leser? Auch ich habe mich mit der Frage auseinandergesetzt und mich entschieden darüber zu schreiben, was mir wichtig ist und wo im Grunde alles begonnen hat.

Ich möchte meinen ersten Blogeintrag meiner Heimatstadt Rostock widmen. Hier habe ich nicht nur mein Sachverständigenbüro angesiedelt, sondern auch meine privaten Wurzeln geschlagen. Das Leben in dieser Stadt gefällt mir. Es lebt sich ruhig und überschaubar. Nahezu alle wichtigen Anlaufstellen sind schnell zu erreichen, die Infrastruktur ist in meinen Augen wirklich gut. Ob mit Fahrrad, Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln, ich brauche nicht lange um zu meinem Ziel zu gelangen. Und wenn viel Zeit ist, kann ich mich auch getrost zu Fuß auf den Weg machen.

Ich lebe schon immer in Rostock. Wie viele andere Ortsansässige, habe ich im Südstadtklinikum in der Rostocker Südstadt, das Licht der Welt erblickt. Einem Klinikum, welches auch heute noch existiert und auch Geburtsort eines meiner Kinder und der Kinder von vielen Freunden gewesen ist. Es wiederholt sich Vieles. Da ist Rostock wie ein Dorf. Unterhält man sich mit Freunden oder neuen Bekanntschaften stellt man schnell fest, dass es mindestens eine Person gibt, die der Andere auch kennt. Bei vielen Geschichten hätte man auch selbst dabei gewesen sein können. Man kennt einfach die vielen Ecken der Stadt.

Obwohl ich in meiner Jugendzeit davon träumte die Welt zu bereisen, zog ich hier nie weg. Dabei stand auf meiner damaligen bucket list auch, dass ich meinen Lebensmittelpunkt gerne für längere Zeit in eine andere Stadt verlegen wollte. Ich träumte von Großstädten, Bergseen und dem Ausland. Tatsächlich habe ich einige Orte bereist, aber keinen anderen Ort gefunden, der für mich den gleichen Zauber versprühte wie meine Heimatstadt. Und so blieb ich.

Nun kenne ich die Hansestadt Rostock sehr gut, aber es gibt bestimmt den Einen oder Anderen, der noch nicht hier gewesen ist.

Deswegen kommen wir nun zu ein paar Fakten.

Rostock…
  • …ist die bevölkerungsreichste Stadt im Bundesland Mecklenburg Vorpommern
  • …liegt direkt an der schönen Ostseeküste
  • …ist eine kreisfreie Hanse- und Universitätsstadt
  • …ist bei Fussballfans bekannt durch den Verein FC Hansa Rostock
  • …hat mit der 1419 gegründeten Universität Rostock eine der ältesten Hochschulen in Deutschland
  • …hat ca. 209.000 Einwohner (Stand 2020)
  • …hat mit Claus Ruhe Madsen seit 2019 einen dänischen, parteilosen Bürgermeister
  • …ist bei Urlaubern oft bekannt durch den schönen Ortsteil Seebad Warnemünde
  • …feiert jährlich im August die Hanse Sail als große maritime Veranstaltung und Treffen der Traditionssegler
  • …wird durch den Fluss Warnow geteilt
Der alte Strom in Warnemünde - einem Rostocker Stadtteil
der Alte Strom in Warnemünde
Die Hanse Sail findet in der Hansestadt Rostock jedes Jahr im August statt.
Ein Traditionssegler auf der Hanse Sail
Das Rathaus in Rostock ist zentral am neuen Markt gelegen.
Rathaus in Rostock

Warum ist ein Besuch in der Hansestadt Rostock und Umgebung zu empfehlen?

In meinen Augen ist die Lage der Stadt ein großer Pluspunkt und eröffnet viele Möglichkeiten.

Ob nun ein Strandbesuch in Warnemünde, Hohe Düne oder Markgrafenheide. Für Liebhaber der Ostsee sind diese zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.

Hat man Lust auf einen Einkaufsbummel, ist die Rostocker Innenstadt das richtige Ziel. Am Wochenende, gerade an den Sonntagen, fährt man dazu dann einfach ins Seebad Warnemünde oder in die weiteren umliegenden Seebäder wie zum Beispiel Graal Müritz, Dierhagen, Boltenhagen oder Kühlungsborn. Durch die Bäderreglung des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind auch hier Geschäfte geöffnet.

Wen es dagegen in die Natur zieht, fährt in die umliegenden Wälder oder geht auf Feldwegen spazieren und lässt dort die Seele baumeln um Kraft zu tanken. Dabei bitte darauf achten, dass der Spaziergang auf den Wegen fortgesetzt wird und nicht quer durch den Wald oder über landwirtschaftliche Flächen. Mecklenburg-Vorpommern verfügt über einen großen Wildtierbestand und diese werden in ihrer natürlichen Umgebung durch unsere Besuche gestört.

Selbst Ausflüge in die weiteren Städte Mecklenburg- Vorpommerns sind an einem Tag möglich. Die Landeshauptstadt Schwerin mit dem Schweriner Schlossgarten ist nicht weit entfernt, in Güstrow laden das Güstrower Schloss und der Natur- und Umweltpark zum Entdecken ein. Weitere tolle Städte sind Wismar, Stralsund, Bad Doberan, Malchow und Ludwigslust. Diese Aufzählung ist nicht abschließend, es gibt viel zu entdecken.

Die Ostseeküste ist immer eine Reise wert.
Ostseestrand
Mecklenburg - Vorpommern ist ein Bundesland mit hohem Wildbestand.
Wild in natürlicher Umgebung
Der Hafen in Wismar ist, nicht nur wegen seinen gastronomischen Einrichtungen, einen Tagesausflug wert.
Hafen in Wismar

Ich hoffe, dass ich einen kleinen Einblick über das Leben in meiner Heimatstadt geben und ein wenig Neugierde auf diese Region wecken konnte. Ein Besuch in Mecklenburg Vorpommern lohnt sich immer. Hier verbinden sich Ruhe und Leben wie in keiner anderen Region.

Die Hansestadt Rostock ist ein wunderbarer Ort zum Arbeiten und Leben. Mein Pin dazu.

1 Kommentar zu „Die Hansestadt Rostock – eine Heimatliebe“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top